Rezension: Die Totenfrau von Edinburgh

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️
Wieder einmal entführt uns Oscar de Muriel ins Edinburgh des 19. Jahrhunderts.
Nachdem die Hellseherin Madame Katerina, enge Vertraute von Inspector McGray, eine Séance abhält, bei der alle sechs TeilnehmerInnen aus Edinburghs reichster Familie zu Tode kommen, droht der Hellseherin der Galgen.
Nine Nails (McGray) und Ian Frey ermitteln erneut zusammen, auch wenn Frey den Tod seines geliebten Onkels noch nicht überwunden hat.

Ein weiterer Band aus der Frey & McGray Reihe, der absolut überzeugt und für mich einer der Besten aus der Reihe ist. Spannung, Action, Humor. Einfach großartig!
Wer wie ich gerne viktorianische Krimis liest, sollte sich die Frey & McGray Reihe nicht entgehen lassen. Die Zusammenarbeit dieser doch sehr unterschiedlichen „Gentlemen“ ist einzigartig, man muss die beiden einfach lieben.

Im Dezember kommt endlich der 6. Band!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s